20 Verrückte Hundefakten

20 Verrückte Hundefakten

  1. Hundepfoten riechen nach Mais oder Popcorn. Der Hund schwitzt über die Pfoten, die Mischung aus Schweiß und Bakterien lässt den Geruch entstehen.
  2. Greyhounds, die zu den Windhunden zählen, können Geschwindigkeiten von bis zu 80 km/h erreichen.
  3. “Freddy” ist eine Deutsche Dogge und gilt als derzeit größter Hund der Welt. Stolze 2,30 m misst er, wenn er sich auf die Hinterbeine stellt. Freddy wiegt ca. 90 kg und verbraucht im Jahr umgerechnet ca. 12.000 € an Futter.
  4. Der kleinste Hund der Welt ist ein Chihuahua. Er ist nur etwa 10 cm groß und wiegt 500 Gramm
  5. Der bisher schwerste gemessene Hund der Welt, ein Mastiff, wog 155 kg
  6.  Der älteste Hund der Welt wurde 29 Jahre alt
  7. Hunde sind in etwa so intelligent wie ein zwei jähriges Kind, sie können bis zu 250 Wörter und Gesten verstehen.
  8. Im US-Bundesstaat Minnesota sind Hunde so beliebt, dass die Bürger einen Hund zum Ehrenbürgermeister gewählt haben. Bereits zum dritten Mal in Folge ist der Pyrenäenberghund Duke wiedergewählt worden.
  9. Hunde können Krankheiten wie Diabetes und Krebs riechen
  10. Hunde können bis zu 10.000 Mal besser riechen als Menschen
  11. Menschen sind nicht die einzigen Lebewesen, die Hunde halten. Auch eine Pavian Herde in Saudi-Arabien beispielsweise wurde dabei gefilmt, wie sie Welpen gekidnappt hat und versuchte diese in die Herde zu integrieren.
  12. In Frankreich wurden Abdrücke eines Hundes neben denen eines Kindes gefunden, die ca. 26.000 Jahre alt sind. 
  13. Wenn Männer ihre Chance bei den Frauen erhöhen möchten, dann sollten sie sich einen Hund zulegen. Denn Frauen finde Männer mit Vierbeiner 3x attraktiver.
  14. Einige in Russland streunende Hunde haben verstanden wie die U-Bahn funktioniert und können dadurch in einem größeren Gebiet nach Essen suchen.
  15. Im Beatles Song „A Day in Life“ wurde ein hochfrequent Pfeifton genutzt, den nur Fellnasen hören können. Paul McCartney hat diesen Song aufgenommen, um seinem Shetland Sheepdog eine Freude zu machen.
  16. Wenn man im US-Bundesstaat South Carolina seinen Hund schlägt, erwarten einen, längere Gefängnisstrafen, als wenn man seine Frau schlägt.
  17. Circa 1 Million Hunde werden von ihren Besitzern als Haupterben im Testament benannt.
  18.  Der Abdruck einer Hundenase ist einzigartig und damit vergleichbar mit dem menschlichen Fingerabdruck
  19. Ein Hund, der nicht bellen kann, sondern dafür jodelt? Ja, den gibt es tatsächlich! Denn Basenji Hunde machen mit diesem besonderen Geräusch auf sich aufmerksam!
  20. Hunde können Farben sehen, aber ihr Farbwahrnehmung ähnelt einer Person, die eine rot-grüne Farbenblindheit hat